Das Krippenspiel im vorweihnachtlichen Gottesdienst der Kita

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Mit dem Krippenspiel im vorweihnachtlichen Gottesdienst verabschiedeten sich die Kinder der Arche Noah und die Erzieherinnen in die Weihnachtsferien.

 

Schön war es!

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich täglich um die Kinder bemühen, bildete den Abschluss der besinnlichen Stunde.


Der Nikolaus war im Haus!

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus sich die Zeit genommen, die Kinder in der Arche Noah zu besuchen.

Es gab strahlende Kinderaugen, es wurde gesungen und gelacht, der Nikolaus erzählte aus seinem Leben und dann gab es natürlich auch Süßes.

Offensichtlich ist der Nikolaus sehr aufmerksam, denn sein Schokoladen-Abbild war, entsprechend der Aktion in der Arche ebenfalls "Fair Trade". Mit einem Segen für die Kinder und ihre Erzieherinnen verabschiedete sich der Nikolaus.

 

Danke für Deinen Besuch, lieber Nikolaus,

wir sehen uns wieder im nächsten Jahr!


Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

Auch in diesem Jahr haben wir wieder an der Aktion "Weihnachtspäckchen für Kinder in Not" der Kinderzukunft teilgenommen. Zahlreiche Päckchen wurden in der Kita gesammelt; zusätzlich hatten wir dieses Jahr auch eine offizielle, versiegelte Spendendose die gut gefüllt zusammen mit den Päckchen übergeben werden konnte.

Alle Kinder, die mit den Eltern ein Päckchen gepackt haben durften es mit den Erzieherinnen zur Sammelstelle in einem Kronberger Reisebüro bringen.

Einzeln durfte jedes Kind durfte sein Päckchen reintragen und aussuchen, wo es dieses auf den großen Stapel legen wollte. Die Bilder sprechen für sich – die Kinder waren stolz über ihren Beitrag.

 

Weiter Informationen zur Aktion auf der Seite der Kinderzukunft:  https://www.kinderzukunft.de/

Fair Trade in der Arche Noah

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

Frau Leyherr vom "Eine-Welt-Laden" in Hofheim nahm die Kinder mit auf eine Reise in die Welt des Kakaos.

Wo wächst der Kakao, wie sieht er aus und wie kommen die Kakao-Bohnen nach Deutschland? Was heißt Fair Trade, warum ist das wichtig und wie können wir das unterstützen?

Nach Fotos und Kakao-Bohnen zum ansehen konnten die Kinder verschiedene Schokoladensorten probieren.

Danach gab es noch ein Mitmachheft, damit sich die Kinder auch zu Hause mit diesem Thema beschäftigen können.

Nächste Woche gibt es dann ein Fair-Trade-Frühstück in der Kita.


Meins wird Deins - Jeder kann St. Martin sein

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

16 kg wog das Paket, dass die Kinder zusammen mit Stefanie Angilletta zur Post bringen konnten.

 

Die Aktion "Meins wird Deins" besteht in diesem Jahr seit 20 Jahren und wird getragen von von aktion hoffnung im Bistum Augsburg und dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ in Aachen. Kitas, Schulen und Pfarrgemeinden sind aufgerufen, Kleidung nach dem Vorbild des Heiligen Martin zu teilen. In diesem Jahr unterstützen die Organisatoren Projekte in Indonesien und weltweit, die besonders den Kindesschutz im Blick haben.
Mit Freude haben die Kinder der Arche Noah mit ihren Eltern zu Hause ein Kleidungsstück ausgewählt, dass sie an ein anderes Kind weitergeben wollten. Weitere Informationen auf: www.aktion-hoffnung.de


Buchausstellung in der Arche Noah

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

Am Donnerstag, den 17.11.2022 wurde unsere Buchausstellung gemeinsam mit Herrn Sackis von der Kronberger Bücherstube eröffnet. Zwei Wochen lang haben nun Eltern und Kinder die Möglichkeit, sich die verschiedenen Bücher anzusehen und für sich eine Auswahl zu treffen.

Zum Auftakt konnten wir Herr Sackis und Eltern gewinnen, aus ihren Lieblingsbüchern, sowohl in Deutsch, wie auch in Ihren Muttersprachen vorzulesen. So haben wir an diesem Nachmittag Kinderbücher in Englisch, Russisch und Portugiesisch kennengelernt. Die Kinder haben sich sehr über das Angebot gefreut und einige neue Wörter dazugelernt. Zum Abschluss und zur Erinnerung an diesen besonderen Vorlesetag hat jedes Kind ein Maxi Pixi-Buch mit nach Hause genommen.


St. Martin

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

Viele Kinder hatten sich wieder mit ihren Eltern auf den Weg gemacht zusammen mit  den Kindern der Arche Noah das Martinsfest zu feiern. St. Martin auf seinem Pferd hatte Kinder und Eltern nach der Andacht in der Johanniskirche zur Burg begleitet, und nun war die Entscheidung zu treffen: erst zum Feuer, oder erst im Burghof mit Martinsweck und heißem Apfelsaft versorgen. Wer wollte bekam auch einen Becher Glühwein.

Es war wieder eine gelungene Veranstaltung! Herzlichen Dank an den Burgverein, der seit vielen Jahren das Martinsfest der Arche Noah auf der Burg unterstützt, genau wie die Freiwilligen Feuerwehr, die für den Brandschutz verantwortlich zeichnet, und an die Johannisbläser, die für den musikalischen Rahmen sorgen.


Abenteuer Kirche - Die Kirchturmuhr

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

Die Augen der Vorschulkinder richten sich auf die das Ziffernblatt der Kirchturmuhr am Glockenturm. Soweit oben und so groß. Eigentlich kann die Zeit nur ablesen, wer nicht direkt davor steht. Und wo ist das Uhrwerk? Hat überhaupt schon jemand ein echtes Uhrwerk gesehen?

 

Über zwei steile Treppen erreichten die Kinder das Uhrwerk im Glockenturm, und konnten nun das Innere der Kirchturmuhr bestaunen.So viele Zahnräder die ineinander greifen hatten die Kinder noch nie gesehen und entsprechend viele Fragen.

 

Herr Pfarrer Hackel schilderte anschaulich die Funktionsweise der weit über 100 Jahre alten Kirchturmuhr,  die zu den wenigen noch funktionierenden alten Kirchturmuhren zählt.


Zauberer und Hexen stürmen die Burg

Am letzten Donnerstag fand die Vorschulkinderparty zum Thema Zauberer*innen statt.

Nach einer Einstimmung und Verteilung der Zaubermäntel und Zauberstäbe ging es gemeinsam zur Burg. Geführt wurde die Gruppe von "Vertrauensschüler" Casimir. Gemeinsam wurden Zaubersprüche geübt, Zaubergetränke probiert und Burgspiele gespielt.

Die Pizza hat allen Kindern gut geschmeckt und eine Schatztruhe wurde nach intensiver Suche auch gefunden.

Zum Abschluss gab es ein Abschiedsgeschenk für jedes Kind in Form eines Rucksacks mit wichtigen Utensilien für den Schulanfang.


Vorschulkinder bei der Feuerwehr

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

112 - und dann?

Die Nummer der Feuerwehr kennen alle  - aber wie geht es dann weiter?

Ende Juni machten sich die Vorschulkinder der Arche Noah auf den Weg zur Feuerwehr.

Der Weg war kurz und das Interesse der Kinder groß und die vielen Fragen wurden beantwortet und mit Hilfe von Fotos näher erklärt:

„Was sind die Aufgaben der Feuerwehr und wann wird sie gerufen?!

„Wie verhalte ich mich, wenn es bei mir zu Hause brennt?“

Danach wurde die Ausrüstung der Feuerwehrmänner – und -frauen genau angeschaut, genauso wie die einzelnen Feuerwehrautos.

Alle mutigen Kinder wurden mit dem Drehleiterfahrzeug in luftige Höhe gefahren und konnten sich Feuerwehrhaus, Schule und auch die Kita von oben anschauen.


Erste Hilfe-Kurs in der Kindertagesstätte

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

An zwei Vormittagen konnten die Vorschulkinder am Bärenhelferkurs des ASB zum Thema Erste- Hilfe teilnehmen.

- Was mache ich, wenn jemand verletzt ist?

- Wie setze ich einen Notruf ab und was muss ich am

  Telefon sagen?

- Wie lege ich einen Verband an und wie funktioniert die

   stabile Seitenlage? -

Diese und noch weitere Inhalte  wurden den Kindern vermittelt und wurden auch praktisch geübt.

 

 


Verkehrserziehung der Vorschulkinder

Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Kita Arche Noah, Kronberg

 

Mit Polizeihauptkommissar Ralf Bentert, der seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Verkehrswacht Hochtaunus tätig, und regelmäßiger Gast in der Arche Noah ist, haben auch die diesjährigen Vorschulkinder viel Wichtiges zum Verhalten im Straßenverkehr gelernt.

 

 

Zuerst wurde im Hartmut- Saal geübt, wie man eine Straße mit Zebrastreifen oder Ampel überquert und was man tut, wenn beides nicht vorhanden ist.

 

Am nächsten Tag wurde auf der Straße geübt. Die Vorschulkinder haben gezeigt, dass sie alles gut umsetzen konnten und so im Sommer als Schulkind den Straßenverkehr gut meistern werden.

 


Sauberhaftes Kronberg - Müllaktionstag

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Anfang Mai 2022 machten sich die Kinder der Arche Noah bewaffnet mit Müllzangen und Handschuhen auf den Weg, um Kronberg ein bisschen schöner und sauberer zu machen.

An drei verschiedenen Standorten sammelten die Kinder mit ihren Erzieherinnen den achtlos weggeworfenen Abfall.

Besonders die vielen Zigarettenstummel, kleine Alkoholflaschen, Glasscherben und Kronkorken haben die Kinder erstaunt und verärgert.

Mit dieser Aktion möchten wir das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Abfall und dessen Vermeidung fördern.


Abenteuer Kirche - Die Orgel

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

 

In dieser Woche war es soweit: Bernhard Zosel zeigte den Vorschulkindern und Ihren Erzieherinnen die Orgel:

 

Wie viele Pfeifen hat die Orgel in unserer Johanniskirche und wie alt ist sie und wie schwer? Die Vorschulkinder hatten an diesem Vormittag viele Fragen an Herrn Bernhard Zosel, den Kantor der Gemeinde. Sehr anschaulich und kindgerecht haben alle viel über die Königin der Instrumente gelernt, sie konnten sogar von oben in die Orgel hineinschauen.Sogar selbst einige Töne erzeugen konnten die Kinder.

 

Ach ja, es haben alle falsch getippt, die Orgel hat über 2000 Pfeifen und ist so schwer wie 10 Elefanten zusammen.

 


Kindergarten-Kreuzweg

Copyright Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Am Dienstag, den 6 April, besuchten die Vorschulkinder mit Herrn Pfarrer Hackel die Katholische Kirche Sankt Peter und Paul, um kurz vor Ostern dem Kreuzweg Jesus nachzuspüren.

Die Kinder zeigten großes Interesse und Mitgefühl für Jesu Weg. Fragen hierzu wurden von Pfarrer Hackel kindgerecht beantwortet, so dass sich alle auch bei diesem schweren Thema wohlfühlten.

 

Zum Abschied bekam jedes Kind ein kleines Büchlein mit der Ostergeschichte, um den Tag zu Hause noch einmal mit den Eltern Revue passieren zu lassen.

 


Buch-Austellung in der Arche Noah

 

Alles ist vorbereitet - und die Kinder sind neugierig auf die vielen neuen Bücher.

 

Herzlichen Dank Herrn Sackis von der Kronberger Bücherstube, der gemeinsam mit Frau Angilletta und Frau Heute  die Bücher dafür ausgesucht und ins Haus gebracht hat.

 

Alle Eltern hatten zwei Wochen Zeit, sich die Bücher in Ruhe anzuschauen, und das "Richtige" zusammen mit ihren Sprößlingen auszusuchen.

(Alle Bilder: Copyright Ev. Kita Arche Noah, Kronberg)

 


Abenteuer Kirche

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Warum heißt die Johanniskirche Johanniskirche?

 

Die Kinder der Arche Noah kennen natürlich "ihre" Kirche - und auch den Pfarrer. Aber mit dem Pfarrer durch die Kirche gehen zu können und Fragen zu stellen und erzählt zu bekommen was es mit den  Statuen und Gegenständen auf sich hat, das ist etwas Besonderes.

 

So waren die Vorschulkinder in 2 Gruppen mit ihren Erzieherinnen und Herrn Pfarrer Hackel unterwegs in der Kirche. Mal dem Christus ganz nahe kommen, und die Maria im Bett sehen, das geht sonst nicht so leicht.

Und dann gibt es da noch die vielen Ritter mit ihren Frauen, und die kleine Anna, und die Engel an der Decke. Pfarrer Hackel hatte viele Fragen zu beantworten.

 

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Besonderes Interesse weckte bei den Kindern das Taufbecken. Wie riesig es doch ist, wenn die obere Schale abgenommen wird.

 

Pfarrer Hackel erklärte, wie eine Taufe vor sich geht. Heute - mit der flachen Schale, und früher, wenn die Täuflinge in das große Becken getaucht wurden. Da fragten sich die Kinder doch, ob das Wasser früher auch angewärmt war, wie heute.

 

Fragen gab es auch zum Heiligen Johannes, der aus gutem Grund hinter dem Taufbecken steht. Für die Kinder stellte sich auch die Frage, warum er ein Buch trägt auf dem ein Lamm liegt.

 

 


Zähneputzen, zähneputzen, muss ein jedes Kind

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

An den Zahnaktionstagen am 14.02 und 15.02.2022 wurde den Kindern die Zahngesundheit mit Hilfe der Handpuppe Irma näher gebracht. In den jeweiligen Gruppen werden Nicole Segschneider und Alicia Fröhlich vom Arbeitskreis Jugendzahnpflege Hochtaunuskreis ein abwechslungsreiches Programm inklusive Zahnputzübung anbieten.

 

Hier ein Foto von den aktuellen Büchern zum Thema Zahngesundheit und eine kleine Buchbeschreibung von dem Buch „ Zähneputzen ist ganz leicht“ , welches von der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege empfohlen wird.

Hier zum Inhalt: Lea und Ben spielen Geisterjäger und werden von ihrem Papa zum Zähneputzen geholt, um die kleinen Klebegeister aus dem Mund wegzuputzen. Mit ihren Zauberstäben, der Zahnbürste werden diese nach der KAI- plus Systematik sauber geputzt. Das Wichtigste ist, das der Papa die Zähne nachputzt. Mit bunten, ansprechenden Bildern wird das Thema Zähneputzen kindgerecht vermittelt.

 


„Wehr Dich, aber richtig!“  -  Gewaltprävention in der Kita

 

Im November 2021 fand für unsere angehenden Schulkinder ein besonders Projekt statt. Unter dem Motto „Wehr Dich, aber richtig!“ wurden die Kinder altersgerecht auf Gefahrensituationen vorbereitet.

 

Dieses Kurskonzept des Verbands für Gewaltprävention und Selbstschutz e.V. wurde von Mitarbeitern der Polizei Karlsruhe entwickelt und wird seit einigen Jahren erfolgreich in Kitas und Schulen durchgeführt.

 

Gewaltschutztrainer und Erziehungswissenschaftler Johannes Lauer gestaltete den Kurs spielerisch und abwechslungsreich und bot außerdem zwei Elternabende zur Vertiefung an.Der 2. Elternabend fand aufgrund der gestiegenen Corona-Werte als Videokonferenz statt. Der Kurs war für die teilnehmenden Kinder kostenfrei.

 

 

Herr Lauer bietet seit zehn Jahren dauerhaft Kampfsportkurse in seiner Danfänger-Schule für aktuell 100 Kinder und Jugendliche an.

 

In dieser Altersstufe spielen die Eltern die entscheidende Rolle im Gewaltschutz und in der Sorge für die Sicherheit der Kinder.

 

Dabei standen so wichtige Merksätze für die Kinder im Vordergrund:

 

„Mutig sein kann man lernen.!“

 

„Wenn ich mich selbst nicht schützen kann, hole ich mir Hilfe!“

 

„Mein Körper gehört mir!“

 

„Manchmal darf ich unfreundlich sein.“

 

Beim Ringen und Raufen erleben die Kinder eigene Grenzen, Stärke und ein neues Körpergefühl kennen. Dazu dienen die Spaßkämpfe wie den Bärenkampf oder die Daumenprügelei.

 


Sankt Martin

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Im Zeichen der Corona-Pandemie durfte die über die Stadtgrenzen bekannte

St. Martins-Feier der Arche Noah in diesem Jahre nur im kleinen Rahmen stattfinden. Wie in jedem Jahr zeigten die Kinder im Gottesdienst das Martinsspiel, bevor es unter der Führung von Sankt Martin auf dem Pferd mit Laternen und Gesang zur Burg ging. Dort wartete die Feuerwehr mit dem Martinsfeuer und der Elternbeirat mit Glühwein, heißem Apfelsaft und den obligatorischen Martinswecken. Wie in jedem Jahr war die festlich angeleuchtete Burg ein wunderbarer Rahmen für eine stimmungsvolle Veranstaltung.


Herbstfrüchtefest auf der Burg

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Anlässlich des Herbstfrüchtefestes auf der Burg findet auch immer eine Ausstellung mit Objekten der Kronberger Kindertagesstätten statt. In diesem Jahr haben sich die Kinder der Arche mit ihren Erzieherinnen besonders angestrengt und wurden mit ihren Objekten prämiert.


Erntedank-Gottesdienst

Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg
Copyright: Ev. Kita Arche Noah, Kronberg

Wie in jedem Jahr feierte die Kita auch in diesem Jahr das Erntedank-Fest mit einem Gottesdienst in Sankt Johann.

Das Thema in diesem Jahr: Die Speisung der 5.000. Die neuen Vorschulkinder hatten hierzu ein Anspiel eingeübt. Die Englisch-Gruppe brachte ihren Text in Englisch vor.

 

Im Anschluss brachten die KInder das auf dem Altar präsentierte Obst, Gemüse und das große Erntedank-Brot in die Kindertagesstätte, wo es verzehrt wurde.

 

Zum Abschluss des Tages durften die Kinder ein Glas vom selbstgekochtem Apfelmus mit nach Hause nehmen.